Thursday, October 31, 2013

Tag #31: Wer war der / die beste SpielleiterInn, bei der Du spielen durftest und warum?

Also den einen besten Spielleiter gibt es auch bei mir nicht. Es gibt inzwischen eine Reihe Spielleiter, die ich aus ganz unterschiedlichen Gründen schätze:

Daniela: Weil sie die Ideen der Spieler am Tisch wunderbar aufgreift und zu unglaublich schönen Geschichten verwebt. Und eine Spielleiterin, die über sich sagt: "Bitte überrascht mich mit euren Einfällen!" finde ich einfach ursympathisch.

David: Weil er unglaublich gut erzählen kann und seine NSC sehr plastisch darstellt.

Frank: Weil ich beim ihm das Gefühl habe, dass er die Regeln fair anwendet und bis ins Detail kennt, so dass ich mir als Spieler um die Details keinen Kopf machen muss. Die Deadlands Noir Runde hat mich da sehr beeindruckt.

Sophia: Weil sie mutig Neues ausprobiert und sich und ihre Spieler wacker durch den Spielabend mit Systemen führt, die für Spieler und Spielleiter komplett neu sind.

Dann gibt es da noch den Spielleiter der Reign-Runde auf dem Sternenhimmel, die sich lose an Sternwanderer anlehnt. Er schafft es, eine ruhige kleine Geschichte mit den Spielern zu gestalten, und einen dabei den Stress des Cons vergessen zu lassen.

Last, but not least: Ein ehemaliger Bekannter von mir, der sehr gut leitet, sehr dramatisch und sehr spannend - vorausgesetzt, er ist emotional auf der Höhe. Er leitet mitreißend. Und ist an sich mein Favorit. Leider wechselt er Spielsysteme recht schnell und hält Kampagnen nicht durch. Seine Ideen jedoch sind/waren brilliant.

Originally posted on November 3, 2013.

No comments:

Post a Comment