Wednesday, October 23, 2013

Tag #23: Was für ein Gegenspieler ist Dir besonders im Gedächtnis geblieben und was machte ihn für Dich so besonders?

Hier greife mal nicht in die Mottenkiste. Sondern schicke meinen Lieblingsbastard ins Rennen: Fürst Ozymandias aus Breemster, dem Handlungsort meiner Vampire: The Requiem Chronik. Ozymandias (mit bürgerlichem Namen Gilles de Rais), ein Ventrue aus der Blutlinie der Gorgonen und Mitglied des Zirkels der Mutter (Schauder. Bei uns heißt das Kreis der Greisin), ist seit dem ersten Spielabend am 1. November 2014 für den Großteil der Missgeschicke der Gruppe verantwortlich. Die meisten hassen ihn, aber trauen sich nicht ihn anzugehen, und bis vor kurzem war er mindestens einem Mitglied der Spielergruppe sogar sympathisch. Die Spieler hassen ihn ziemlich gerne und planen, und planen und trauten sich nicht. Jetzt haben sie es geschafft, dass der Ältestenrat den Fürsten abgesetzt hat - dummerweise ist der Ahn noch am Leben. Und am 1. November glauben die Spieler es geht ans Verteilen der Pfründe... *muahhahah*

No comments:

Post a Comment