Saturday, October 12, 2013

Tag #12: Was für einer Deiner Charaktere sah auf dem Papier besser aus als er sich dann spielte?

Das ist mir erst kürzlich passiert. Auf dem Sternenhimmel. Ieuwain ap Daffyd war ein Waffenmeister in Fais, einem auf FATE basierenden System. Auf dem Papier sah der Halbelf mit Aspekten wie "Ein Schelm, der böses dabei denkt", "Die Nacht ist nicht zum Schlafen da", "Ich bin nicht nur moralisch flexibel" und "Arawn (sein Doppelspeer) ist immer an meiner Seite." total umgänglich und auch durchaus etwas liebenswert dubios aus. Im Spiel hat er sich dann zu einem schweigsamen, bedrohlichen Eigenbrödler entwickelt. Einer der Spieler meinte nachher, dass es ihm schon imponiert hätte, wie gradlinig mein Charakter war und wie egal ihm seine Umwelt war (als Halbelf mochte man ihn nicht sehr). Trotzdem war es nicht das, was ich eigentlich spielen wollte. Naja, wenigstens weiß ich jetzt, wie ich meinen Iron Kingdom Nyss Ranger/Sorcerer in Zukunft spielen werde.

No comments:

Post a Comment